Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Familienzentrum St. Martin Benninghausen
Headerimage Hellweg
Headerimage Hellweg

Konzept

Reggio-Pädagogik

Die Reggio-Pädagogik wurde 1991 von der UNESCO als "weltbeste Vorschulpädagogik" ausgezeichnet. Im März 2017 erhielt das Familienzentrum Benninghausen die Anerkennung als "reggio-inspiriertes Kinderhaus" durch Professor Dr. Tassilo Knauf von Dialog Reggio Deutschland e. V. verliehen.

Besonderes Merkmal der Reggio-Pädagogik ist die Wertschätzung von Personen und Dingen. Im Mittelpunkt dieser Philosophie steht das Kind mit seinem unerschöpflich großen Potential – das sich entwickeln will und dabei gute Begleitung braucht. Die Reggio-Pädagogik sieht nicht auf die Defizite, sondern auf das Potential der Kinder. Sie möchte die Stärken stärken um die Schwächen zu schwächen.

Im Familienzentrum St. Martin nimmt diese Sichtweise auf die Dinge viel Platz ein. Damit bieten wir auch für Kinder unter drei Jahren sowie für Kinder mit integrativem Förderbedarf optimale Entwicklungsbedingungen.

Unsere Raumgestaltung ist teiloffen, das heißt, obwohl die Kinder einer festen Gruppe angehören, stehen ihnen - ab dem 3. Lebensjahr - die Räumlichkeiten der Gesamteinrichtung zur Verfügung. Die Zweijährigen erschließen sich bei uns ihre Welt in der "Startergruppe" (Räuberhöhle).  Hier steht den Kindern neben dem Gruppenraum noch ein Nebenraum mit dem Bauland und ein Frühstücksraum zur Verfügung. Ein angrenzender separater Wickelraum und ein Schlafraum, der jederzeit Rückzugsmöglichkeiten bietet, ergänzen das Raumkonzept der U3-Gruppe.

Das tägliche Kinderparlament, ein wöchentlicher Wald- und Draußentag, Projektarbeit, forschen, Geschichten in der Erzählwerkstatt und vielfältige Aktionsnachmittage sind fester Bestandteil unserer Arbeit.

Eine kleine Einführung zur Reggio-Pädagogik und unsere Ideen zur Umsetzung finden Sie auf den folgenden Seiten.